walk-n-talk

Lockdown, social distancing, eine ungewisse Zukunft – für viele von uns ist die Corona-Zeit mit nie da gewesenen Herausforderungen verbunden. Die Situation ist neu, und wir haben noch keine Ahnung, wie man mit ihr umgehen soll. Die üblichen Strategien, mit denen wir bisher das Leben gemeistert haben, funktionieren nicht. Da kann einen schon mal ein Gefühl von Hilflosigkeit oder gar Angst übermannen.

Dazu kommen die eingeschränkten Kontaktmöglichkeiten. Der kurze Schnack mit den Kollegen in der Kaffeeküche entfällt, weil alle im Home Office sitzen. Das intensive Gespräch mit der besten Freundin findet nicht im Lieblingscafé, sondern allenfalls online statt. Ein unbeschwertes und geselliges Zusammensein mit einer Gruppe von Freunden und Kumpels ist nicht mehr möglich. Und genau das ist es doch, was wir Menschen als „Herdentiere“ in schweren Zeiten so dringend brauchen.

Politiker meinen, es stehe uns ein „harter Winter“ bevor. Da könnten sie vielleicht Recht haben. Was tun, um nicht verrückt zu werden?

Walk'n talk

Ich erlebe oft, wie sich beim Wandern schnell eine vertraute Atmosphäre aufbaut. Menschen, die sich gerade mal einen halben Tag kennen, sprechen über ihre Ideen, Träume, Wünsche und Sorgen – es ist, als würde sich beim Gehen etwas lösen.

Das gemeinsame Wandern schafft eine unverkrampfte Atmosphäre, in der man reden, oder auch mal schweigen kann. Man kommt von Hölzken auf Stöcksken und findet sich auf einmal in einem tief greifenden Gespräch wieder. Danach geht man auseinander und nimmt die neu gewonnenen Gedanken und Inspirationen mit nach Hause. Und wer weiß, wohin sie sich entwickeln werden …

Ich möchte mit Walk 'n talk die Möglichkeit bieten, in Corona-Zeiten persönliche Gespräche zu führen.

Live, von Mensch zu Mensch.

Draußen an der frischen Luft.

Wir alle brauchen gelegentlich jemandem, dem wir unser Herz ausschütten können, mit dem wir unsere Sorgen und natürlich auch unsere Ideen, Hoffnungen und Träume teilen können. Wie und wo ginge das besser, als beim Wandern?

Und so funktioniert es:

Wir verabreden uns zu einem Walk, also zu einem Spaziergang zu zweit. Dauer so über'n Daumen 2-3 Stunden (ca. 8-10 km).

Location: Essen-Rüttenscheid. Von hier aus geht es in den Kruppwald oder Stadtwald oder zum Baldeneysee. Wir nehmen die Thermoskanne und ein paar Kekse mit und wandern los. Der Rest ergibt sich.

Kosten für den Walk: 25,- €

Ich bin zertifizierter Life Coach der Dr. Bock Coaching Akademie.

Wenn Du Interesse hast, melde Dich bitte über das Formular rechts an. Wir suchen dann nach einem passenden Termin. Wenn Du mich erst mal kennen lernen möchtest, können wir uns gerne vorher online per Skype oder Zoom treffen.

Sobald sich meine Beine bewegen, beginnen meine Gedanken zu fließen. - Henry David Thoreau

Anmeldung